Weshalb Sie Verantwortung übernehmen müssen

By Redaktion|August 10, 2017|Blog, Gastbeitrag|0 comments

Weshalb Sie Verantwortung übernehmen müssen

von Monika Beyer

Monika Beyer, © Monika Beyer

Sie möchten sich persönlich und beruflich entwickeln? Dann dürfen Sie Verantwortung übernehmen. Und zwar von Anfang an.

Haben Sie sich schon einmal Gedanken dazu gemacht, weshalb Sie gerade das Leben leben, das Sie leben? Wer trägt die „Schuld“ an diesem Zustand?

Nun, werden Sie sagen, die äußeren Umstände. Vielleicht das Elternhaus. Der Kapitalismus. Die schlechte Welt im Allgemeinen oder die böse Grundschul-Lehrerin im Besonderen. Oder das Wetter. Und der liebe Gott. Ja, der mischt ja meistens mit.

Doch Hand aufs Herz. Wer trifft denn die Entscheidungen in Ihrem Leben? Allein der liebe Gott? Oder die Grundschul-Lehrerin in der vierten Klasse?

Vielleicht hat letztere vor langer Zeit tatsächlich eine Fehleinschätzung getroffen. Zum Beispiel für welche Schullaufbahn Sie taugen.

Doch hat sie Sie in späteren Jahren auch dazu angehalten, sich gehen zu lassen? Die Schule zu schwänzen? Das Lernen zu vernachlässigen? Sämtlichen Ehrgeiz, persönliche und berufliche Zielstrebigkeit und am Ende sich selbst aufzugeben?

Selbstverständlich können wir nur mäßig beeinflussen, was uns im Leben widerfährt. Doch, wie wir darauf reagieren, obliegt einzig und allein uns selbst.

In seinem Werk „Beantwortung der Frage: Was ist Aufklärung“ von 1784 lädt Immanuel Kant uns ein, uns aus der selbstverschuldeten Unmündigkeit zu befreien.

Doch was ist damit gemeint?

Es ist eine Einladung. Eine Einladung uns unsere eigenen Gedanken zu machen.

  • Wir dürfen uns informieren. Es ist unser Recht, aber auch unsere Pflicht als denkende Wesen, Sachverhalte kritisch zu durchleuchten. So lange zu hinterfragen, bis wir die „Wahrheit“ deutlicher erkennen oder uns zumindest nichts mehr vormachen lassen.
  • Wir sind herzlich eingeladen Verantwortung zu übernehmen. Verantwortung für uns selbst. Für unser Leben. Für unser Denken und unser Schaffen.
  • Wir können uns frei entscheiden. Entscheiden, was wir gewillt sind zu glauben. Entscheiden, wem wir Vertrauen schenken wollen. Entscheiden, dass wir selbstbewusst in uns selbst und in unsere eigene Urteilsfähigkeit vertrauen können.
  • Wir sind aufgefordert, ins Handeln zu kommen. Das Gedachte darf sich Wege in die reale Welt bahnen. Es gilt gemäß den eigenen Entscheidungen zu handeln und dazu gehört es auch Konsequenzen auszuhalten.

Denn ob die Lehrerin zu Schulzeiten Ihnen viel zugetraut hat, spielt doch heute längst keine Rolle mehr. Nur Sie entscheiden, was Sie glauben. Allein dieser Glaube entscheidet, wie weit Sie es persönlich und beruflich bringen wollen und somit auch können.

Denn genau dieses kleine Wörtchen „Wollen“ macht den Unterschied: Wer wirklich will, der kann. Oder wie der Volksmund sagt: Wo ein Wille, da ein Weg.

Was wollen Sie?

Wollen Sie alles glauben, was man Ihnen vorsetzt? Wollen Sie ein Leben lang fremdbestimmt sein? Oder sind Sie bereit Verantwortung zu übernehmen und ein selbstbestimmtes Leben zu leben?

Sind Sie bereit, die Zügel Ihres Lebens fest in die Hand zu nehmen? Bereit, den eigenen Lebenswagen zielgerichtet in die eigene Richtung zu steuern, statt nur anderen und deren Zielen dienlich zu sein?

Kants Werk ist eine Einladung, die zeitloser nicht sein könnte. Vergeuden Sie doch keine Zeit mit der Suche nach Schuldigen.

Verlassen Sie die Opferrolle. Jetzt.

Werden Sie mündig und lösen Sie die Herausforderungen, die das Leben Ihnen gibt. Denn seien wir mal ehrlich: Wir alle bekommen vom Leben Herausforderungen – auch wenn sie sich dem Außen nicht immer zeigen. Verfallen Sie also nicht dem Irrglauben, schlimme Dinge würden nur Ihnen widerfahren.

Eines ist sicher: Wenn Sie Herausforderungen eigenverantwortlich begegnen, können Sie daran nur wachsen – sowohl persönlich, als auch beruflich. Um Ihre und damit die Welt zu verändern und alles zu erreichen, was Sie sich vorstellen, bedarf es lediglich eines Quäntchens Mut.

Mut, ein selbstbestimmtes und eigenverantwortliches Leben zu leben – ohne Limitierungen. Trauen Sie sich mehr zu. Trauen Sie sich, sich zu überwinden.

Nur Mut!

Monika Beyer ist selbstständige Projektmanagerin und Expertin für berufliche Entwicklung. Nach einem Unfall mit Aussicht auf Berufsunfähigkeit hat sie beschlossen erst recht durchzustarten und ihre Karriere selbst in die Hand zu nehmen. Heute steht sie mit großer Leidenschaft Young Professionals und Start-ups zur Seite, um ihnen zum beruflichen Erfolg zu verhelfen. Kostenlose Tipps & Ressourcen unter www.beruflich-entwickeln.de

 

Share this Post:

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>